m3ns1

Software Entwickler (aka Sesselfurzer) und Ironman

Mein Weg zum Triathlon

Mein erster Wettkampf lief ich auf den schönsten 10 Meilen der Welt im 2010 - am Grand-Prix von Bern. Als kompletter Rookie hatte ich auch gleich den Zeitmesser-Chip noch falsch montiert 🙈. Die Chips von damals musste man an den Schuhen tragen, damit die Zeit bei den Zeitschranken gemessen werden konnte. Ich hatte den Chip am Hosenbund befestigt und daher lief ich die 16,0934 Kilometer ohne eine gültige Wertung. Der Auslöser für meine Teilnahme war übrigens eine Wette mit einem Arbeitskollegen. Meine Behauptung war, dass ich den GP-Bern in 1:04.00 laufen würde. Obwohl ich keine offizielle Zeit vom Veranstalter habe, weiss ich mit Sicherheit, dass es kein 4er Schnitt war. Daher löste ich meine Wette ein und schenkte ihm ein «1-Meter Bier» 😆

Ab diesem Zeitpunkt begannen die Teilnahmen an Wettkämpfen. Obwohl ich mich noch gut erinnern kann, dass ich damals zu meiner Freundin gesagt habe, dass dies meine erste und letzte Teilnahme am GP sein wird, lief ich seither jedes Jahr mit (und ab 2011 auch mit gültigen Zeiten).


Der erste Marathon lief ich im 2014 in Luzern (im 2012 habe ich mich zwar angemeldet, jedoch habe ich nicht daran teilgenommen). Meine Erinnerungen an diesen Event sind nicht so toll, da ich mit Krämpfen zunächst nur im linken und später auch im rechten Bein zu kämpfen hatte. Daher waren die letzten 12 Kilometer eher Qual als Spass. Und dass man die 21 Kilometer lange Runde 2x absolvieren muss, hat es für mich damals mental nicht gerade einfacher gemacht. Nichtsdestotrotz kam ich gerade noch unter 4 Stunden (3:59.01,9) ins Ziel. Die Zeit hat mich aber zu diesem Zeitpunkt nur marginal interessiert, sondern ich war froh, dass ich im Ziel war und mich nicht mehr weiter quälen musste 😉


Eine grosse Veränderung gab es für mich im 2015. Ich weiss nicht woran es lag aber es schien als ob ein Schalter in mir umgekippt ist. Die Trainings wurden häufiger und intensiver. Das nächste Ziel: Sarnen 1/2 Marathon unter 1:30:00. Im selben Jahr lief ich den Halbmarathon in 1:29.19,9. Als wir auf der Heimreise von Sarnen waren und in Zofingen durchfuhren, konnte ich einen kurzen Blick auf den Powerman Duathlon in Zofingen werfen. Als ich auf dem Handy danach suchte und ich begriff, worum es dabei geht (10k Laufen - 150k Velo - 30k Laufen), sagte ich zur Freundin: «Daran werde ich im 2016 auch teilnehmen». Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch nicht einmal ein Rennrad. Das musste ich dann schnell ändern und ergatterte mir ein Triathlon Velo auf Ricardo. Mit meinem ersten Kraulkurs auch noch im selben Jahr, wusste ich, dass ich Triathlon machen werde und ich eines Tages ein Ironman Finisher sein werde!

Highlights

Marathon, Rom, 2016
Mein erster Marathon unter 3 Stunden mit 2:58.05

Powerman, Zofingen, 2016
Mein erster Langdistanz Wettkampf und 3. Platz in meiner Alterskategorie (M30) mit 07:49.12,4

Marathon, Lago Maggiore, 2016
Neue PB mit 2:53.27

Pacemaker, Chäsitzer-Louf, 2017
Das 1. Mal als Pacemaker, wobei ich die angestrebte Zeit von 0:49.00 für 12 Kilometer um etwa 3 Sekunden verpasst habe 😜

70.3 Ironman, Rapperswil, 2017
Die erste 70.3 Ironman Teilnahme. Nebst dem Schwimmen (meine Disziplin mit am meisten Verbesserungspotential), was sehr unangenehm war, absolvierte ich ihn knapp unter 5 Stunden mit
Swim
00:43:20
Bike
02:40:30
Run
01:26:24
Total
04:58:20

140.6 Ironman, Zürich, 2017
Jep, mein erster Ironman! Zusammenfassung folgt schon bald, d.h. zuerst muss ich noch antreten ;-) Angetreten und gefinisht 😎

Swim
01:30:21 (Rang 1147)
Bike
05:30:16 (Rang 263)
Run
03:18:08 (Rang 25)
Total
10:27:09 (AK 37. und insgesamt 164.)

Ich glaube, ich weiss wo ich noch besser werden kann 🙈