m3ns1

Software Entwickler (aka Sesselfurzer) und Ironman

Beitrag vom Sonntag, 30.07.2017

Ironman, Radfahren

Nach dem Schwimmen begab ich mich in die Wechselzone, wo mein Velo bereits auf mich wartete. Viele seiner Nachbarn wurden schon von ihren Besitzern abgeholt. Einerseits hat das den Vorteil, dass man sein Rad nicht lange suchen muss aber andererseits bedeutet es auch, dass man beim Schwimmen wohl nicht gerade vorne mitmischte. Mit dieser Erkenntnis setzte ich mich auf’s Rad und fühlte mich motiviert, ein paar Plätze gutzumachen.

Auf den zwei Runden à 90 Kilometer lief es sehr gut. Ich habe mein «Ernährungsplan» gut einhalten können und konnte so Kräfte für die letzte Disziplin sparen. Jedoch habe ich beim Anbringen der Gels etwas übersehen. Insgesamt hatte ich pro Stunde etwa drei Gels eingeplant, d.h. für geplante 5:30 Stunden ergab das eine beachtliche Anzahl, die ich am Rahmen befestigen musste. Soweit so gut. Jedoch habe ich dabei nicht bedacht, dass durch das Gewicht der überlappenden Beutel, einzelne Gels etwas seitlich vom Rahmen wegrutschen können. Also musste ich beim Pedalen das rechte Bein etwas O-förmig anwinkeln, damit sich die kleinen Säckchen nicht bei jedem Tritt mehr und mehr vom Klebeband ablösten. Nach rund 90 Kilometer, oder nach ungefähr 2 ¾ Stunden machte sich diese Haltung mit einer Druckstelle am Fuss bemerkbar. Daraufhin schriss ich ein paar Gels ab und stopfte sie mir in meinen Trisuit. So konnte ich die zweite Runde mit einer etwas «geraderer» Beinarbeit abstrampeln. Leider konnte ich nach 180 Kilometer die Druckstelle immer noch etwas spüren und hoffte, dass sie sich beim Laufen dann noch ganz verabschiedet. Nichtsdestotrotz freute ich mich kurz vor Ende der Radstrecke auf den «Heartbreak Hill». Das Gefühl durch eine Menschenmenge zu fahren, wie man es sonst auf der Tour-de-France sieht, ist einfach genial. Nach ziemlich genau 5.5 Stunden (offiziell: 5 Stunden, 30 Minuten und 16 Sekunden) kam ich wieder in der Wechselzone an.


Kontakt

Manuel Wyssen
Schafmattstrasse 6
CH-3123 Belp