m3ns1

Software Entwickler (aka Sesselfurzer) und Ironman

Beitrag vom Sonntag, 30.07.2017

Schwimmen

Die ersten paar Meter liefen toll. Doch dann drang Wasser beim rechten Auge bei meiner neuen Brille ein. Mir wurde klar, dass ich den Anfängerfehler schlechthin machte: Probiere niemals etwas Neues an einem Wettkampf aus!

Also entleerte ich die Brille bereits nach wenigen Meter das erste Mal und es sollte nicht das letzte Mal sein. Bis etwa zur Hälfte der 3.8 Kilometer langen Strecke, richtete ich die Brille mindestens ein duzend Mal. Zudem rutschte die Badekappe immer weiter nach hinten, bis nur noch wie ein Kippa auf dem Kopf klebte. Also fragte ich ein Aufsichtsboot, ob ich mich kurz am Boot festhalten dürfe, um meine Brille und Kappe zu richten. Als ich das ganze etwas zurecht gerückt hatte und die Brille auf der rechten Seite etwas fester gegen die Nase drückte, hielt die Brille was sie versprach und die zweite Hälfte konnte ich dann in meinem Rythmus durchziehen.


Kontakt

Manuel Wyssen
Schafmattstrasse 6
CH-3123 Belp